@TanteRegenbogen@feddit.de avatar

TanteRegenbogen

@TanteRegenbogen@feddit.de

Cris/Chenoa, 32, non-binär, Pronomen egal, Scheißpfostiererin, Satirikerin, Antifaschistin, Antistalinistin, Munizipalistin bzw. Marktsozialistin

This profile is from a federated server and may be incomplete. Browse more on the original instance.

Gibt es Musikstreamingdienste mit Sozialabo?

Ich bekomme wegen einer Erwerbsfähigkeitsminderung eben Grundsicherung bei Erwerbsminderung und im Alter und Spotify ist wie alles teurer geworden. Amazon bietet eine "Sozialabo" aber man bekommt dort so ziemlich nur kostenlose Lieferung und Shuffleplaylisten dafür. Ich bestell sowieso nix bei Amazon, da sie ihre Mitarbeiter...

TanteRegenbogen OP ,
@TanteRegenbogen@feddit.de avatar

Interessant.

TanteRegenbogen OP , (edited )
@TanteRegenbogen@feddit.de avatar

Überwiegend Android. Aufm Rechner gibt's Fenster 10 und Bogenlinux

Auch Google Appstore hat ziemlich schlechte Bewertungen für ReVanced weil statt Youtube Werbung bekommt man Werbung für die App. Und falls das nicht das Richtige ist, auf F-Droid ist es nicht.

TanteRegenbogen OP ,
@TanteRegenbogen@feddit.de avatar

Spotify ist eben von 9,99€ auf 10,99€ hochgegangen. Und ehrlich gesagt muss ich sparen. 10€ wärs Äußerste. Optimal wäre weitaus weniger.

TanteRegenbogen OP ,
@TanteRegenbogen@feddit.de avatar

Holt man xManager bei Github?

TanteRegenbogen OP ,
@TanteRegenbogen@feddit.de avatar

Klingt gut. Und da ich schwerbehindert bin, bekomme ich bei den meisten Bibliotheken gebührenfreie Mitgliedschaft

TanteRegenbogen ,
@TanteRegenbogen@feddit.de avatar

I'd say if a sub is run by a crappy mod that suffocates any criticism or honest efforts of dialogue, then how about make your own community. I've done it before myself. Lemmy shouldn't be riddled with toxic mods like Reddit was.

TanteRegenbogen ,
@TanteRegenbogen@feddit.de avatar

Ich wäre für eine Hundeführerschein oder zumindest eine Bescheinigung, dass jemand über finanzielle und psychische Kapazität verfügt einen Hund halten zu können. Es gibt zuviele Leute die ihre Hunde vernachlässigen (z.B. den ganzen Tag alleine in der kleinen Wohnung lassen).

TanteRegenbogen ,
@TanteRegenbogen@feddit.de avatar

Wenn alle gleichzeitig zur Arbeit fahren, gibt es Stau und wenns Stau gibt, gibt es Stress und wenn man gestresst zur Arbeit kommt, hat man kein Bock mehr. Darum müsse mehr Homeoffice her, flexiblere Arbeitszeiten und Vier Tage Woche.

TanteRegenbogen OP ,
@TanteRegenbogen@feddit.de avatar

@wintermute ist das richtige Unter oder hab ich FF mit was anderem verwechselt?

TanteRegenbogen OP ,
@TanteRegenbogen@feddit.de avatar

ok wusste nicht ob es wie früher bei Reddit über einen Thread ging oder ob ich direkt einen Admin anschreibe

TanteRegenbogen ,
@TanteRegenbogen@feddit.de avatar

Tafel oder kauf dir Mehl und Gemüse. Mit Mehl und Wasser kann man Fladenbrot backen (Pfanne oder Ofen). Karotten, Kartoffeln und Kohl sind spottbillig.

[Thread, post or comment was deleted by the moderator]

  • Loading...
  • TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Erstens sind die kommunistische Parteien in Deutschland richtig TERFig. Zweitens wird Marxismus-Leninismus immer zu Unfreiheit und Ausbeutung führen. Eine zentralistische Ein-Parteien Staat macht es super einfach für Machtmissbrauch und Korruption.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Marxismus-Leninismus ist Staatskapitalismus, also keine Alternative zu Kapitalismus. Es gibt reichlich Alternativen z.B. Marktsozialismus oder was AnComs wollen. Aber Marxismus-Leninismus hat nie zu Kommunismus geführt und stattdessen hat nur korrupte staatskapitalistische Autokratien erschaffen.

    Und wie schaffen es andere Parteien trotz Feministinnen (nicht dass Feminismus TERF heißen muss) nicht TERFig zu sein, aber gefühlt 90% der internationalen "kommunistischen" Parteien sind es?

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Willst du lieber Marxismus-Leninismus haben wo du einfach hilflos die Selbstbereicherer ausgeliefert bist? Wenn die Selbstbereicherer gespalten sind, können sie weniger ihrer Ressourcen dafür verwenden sich selbst zu bereichern. Zudem geschieht wenigstens irgendwas gegen Korruption im Vergleich zum Einparteienstaat.

    TanteRegenbogen , (edited )
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Was für ein Kommunismus? Kommunismus wird dadurch definiert, dass es kein Staat, keine Elite/Führungsriege und keinen Kapitalismus gibt. Stattdessen wurde in Russland die Aristokratie gegen eine anderen korrupten politischen Elite ersetzt. Und wenn man dann bedenkt, dass 1989 immernoch die meisten in den ehemaligen Sowjetländer Sickergruben oder Donnerbalken als Abort und nur in Großstädten die Parteitreuen fast westeuropäischen Standards hatten, kann man kaum sagen, dass es den Menschen bei Staatskapitalismus besser ging als im stinknormalen Kapitalismus. In China darf man die Partei nicht kritisieren und wenn Leute Proteste veranstalten wegen schlechter Lebensbedingungen z.B. Evergrande Skandal oder katastrophale Umstände bei der Coronabewältigung, werden sofort Leute verhaftet und in den Arbeitslager geschickt. Cuba war auch nicht gerade viel besser bis es nach dem Tod Castros einiges am politischen System reformiert hatte.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    AnComs wollen tatsächliche Kommunismus. Nicht ne Autokratie wo vorgibt Kommunismus erreichen zu wollen, aber es aufgrund der rigide Machtstrukturen nie erreichen wird.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Das bisschen, das gegen Korruption passiert ist lachhaft.

    Immerhin mehr als was in marxistisch-leninistisch geführte Länder jemals passiert ist.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Klingt schon so wie AfD Rhetorik.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Es gibt Gründe warum DKP und MLPD vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Die werden nicht einfach auf eine Liste gesetzt. Eines der Kriterien ist dass die Organisationen eindeutige Aussage bzw. Inhalte gegen den FDGO beinhalten müssen um beobachtet zu werden.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Und natürlich ist für den Tankie, alles was nicht marxistisch-leninistisch ist "neoliberal". Warum seid ihr immer so stereotypisch?

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Demonstrationsrecht in Deutschland mit China vergleichen ist schon Schwurblerniveau. In Deutschland konnte man demonstrieren. Ich war auf viele Demos während der Pandemie. Man musste aber sich an gewisse Regeln halten z.B. Mindestabstände und Maske tragen. Zudem wurden wir nicht fürs Demonstrieren verhaftet und ins Arbeitslager gesteckt.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Zudem es gibt keine kommunistische Länder, weil kommunistische Parteien nie Kommunismus erreichen, sondern genau das Gegenteil.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Weil die DKP keine Aussicht auf Erfolg hat und darum die Kriterien für einen Parteiverbotsverfahren nicht erfüllt. (Selben Grund warum Parteiverbotsverfahren gegen NPD scheiterten.) Destotrotz wird sie vom VS beobachtet, weil sie mit ihrer Inhalte gegen dem FDGO ist.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Die Linke sind nicht neoliberal, Teile der SPD und große Teile der Grünen sind nicht neoliberal.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Lol. Auf Landesniveau war ihr höchstes Ergebnis 2,7% und auf Bundesebene schaffte sie nichtmal einen halben Prozent. Das kann man nicht Erfolg nennen. Da war sogar NPD erfolgreicher gewesen. Wenn extremistische Parteien auf Landes oder Bundesebene Erfolge haben, dann kommt eine Parteiverbot in Frage. Darum wurde die alt-KPD sowie die SRP verboten. Und darum kann es in Zukunft auch zu einer Verbot der AfD kommen solange die AfD sich nicht mäßigt oder ins Abseits abdriften. So funktioniert das System eben.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Enthaltung ist eine Nichtbeteiligung an demokratische Wahlen. Jene die Wählen wollten haben mehrheitlich Ampel-Parteien gewählt. Wenn man die Nichtwähler mit einschließen will, kann man sagen dass 99,97% der Wahlberechtigten die DKP und 99,96% die MLPD nicht gewählt haben. Da hat selbst die PARTEI die ich gewählt habe über 30 mal mehr Wähler gehabt.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Das kann nicht dein Ernst sein. Statt auf Argumente einzugehen, stellst du einen Strohmann auf.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Wenn Kuba kommunistisch sei, warum gibt es eine politische Elite (Klassengesellschaft), Staatskapitalismus und einen Staat dort?

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Dir gehen wohl die Argumente aus.

    Auch ein ML benutzt eine FDP nahe Stiftung als eine Quelle? Wenn eine Seuche umhergeht, dann teilt man Demos in mehrere kleinere Demos auf statt zu zehntausenden ohne Garantie auf Abstände zu garantieren. In China hingegen wurden schon friedlich verlaufende Demos mit weniger als 100 Leute schon gewaltsam unterdrückt.

    Zudem sind in Deutschland nicht mehrheitlich Menschen verhaftet worden. Allein auf eines der größeren Schwurbler Demos mit 10.000 Teilnehmer nur ein paar Dutzend verhaftet worden und dann gab es den einen Demo mit 5000 Schwurbler die gewaltätig wurden wo auch 75 Bullen verletzt worden sind und darum gab es mehrere hundert Festnahmen.

    Deutschland und China sind nicht mit einander vergleichbar.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Doch. Die korruptesten Länder der Welt sind Autokratien. Davon sind mehrere marxistisch-leninistisch geführt. Zudem war Allende nicht marxistisch-leninistisch, sondern nur marxistisch und demokratischer Sozialist. Die Parteien der Unidad Popular waren eine demokratisch sozialistische Partei, eine marxistisch-leninistische Partei und zwei sozialdemokratische Parteien. Allende als Beispiel für unkorrupten Marxismus-Leninismus zu nennen wenn er überhaupt nicht marxistisch-leninistisch war ist ein Witz.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Du verstehst anscheinend keine Satire. Die meisten Mitglieder in der PARTEI sind Antifaschisten und sogar Anarchos. Eine ästhetische Persiflage von totalitäre Parteien ist eben Satire. Dass Sonneborn ein paar Mal unglücklich formulierte Aussagen gemacht hat ist immerhin bei weitem nicht so schlimm wie der scheiß ML Parteien von sich geben. Sonneborn hat wenigstens bedauert was er gesagt hatte und eingesehen dass es unangemessen war. Aber er ist eigentlich nicht der "Führer". Er ist eines der bekanntesten Mitglieder der Partei und die Parteivorstände sind auch reine Verwaltungspositionen wie es im Gesetz vorgeschrieben wurde. Sonst hat die PARTEI eine sehr flache bis keine Hierarchie. Da wird demokratisch alles unternommen und abgestimmt.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Wenn die Grünen kompromisslos wären, dann gäbe es die Koalition nicht.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Ich bleibe auf der argumentativen Ebene und lasse mich nicht fortwährend dazu hinreißen, persönlich zu werden.

    Diese Schwelle hast du schon zum Anfang des Threads überschritten. Sei also kein Heuchler.

    War das erste vernünftige Suchergebnis. Selbstredend kann dich die Quelle stören, aber ich möchte trotzdem auf den Inhalt hinweisen.

    Was ist für dich vernünftig? Denn die Friedrich Naumann Stiftung hat einige Positionen die weder dir noch mir gefallen würden.

    TanteRegenbogen , (edited )
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Welcher Nazischeiß? Hast du sie noch alle? Raffst du überhaupt was eine Persiflage ist?

    Wer Mitglied in einer Partei ist, ist kein Anarchist oder - wie du es nennen würdest - versteht anscheinend keine Anarchie.

    Es gibt viele Anarchisten die in Parteien sind. Es nennt sich Plattformismus. Und was würdest du ML von Anarchismus verstehen?

    Whataboutismus ist natürlich auch mal wieder so ein außerordentlich gelungenes Scheinargument.

    Wieviele Male hast du schon Whataboutismen gemacht und ich es guten Willens nicht erwähnt habe?

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Gut so. Wenn du sowieso keine Interesse hast auf meine Argumente einzugehen.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Da hätt ich mehr Sehnsucht nach Jugoslawien unter Tito.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Wenn ich in die Stadt fahre, dann alles was mehr als zwei Kilometer entfernt ist, nehme ich Bus. Und wenn ich blank bin, dann muss ich eben 10 km laufen

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Michael Parenti zu zitieren? Ist nicht dein Ernst! Parenti ist Quelle Nummer eins für Stalin Apologetik.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Er hat auch später die Kolonialposition revidiert, besonders nachdem er in Katalonien gegen die francoistischen Faschisten gekämpft hatte. Er war auf jeden fall Sozialist, nur auch linksantikommunistisch, was nicht unbedingt was Schlechtes ist. Glaub es ist eher schlecht Stalinismus und Maoismus zu unterstützen.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Die Liste war weniger wer Stalinist ist sondern wen Orwell für Erstellung antistalinistischer Propaganda ungeeignet wäre bzw. zu partiell wäre. Was Tankies aber gerne absichtlich falsch darstellen.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Er war kein Verräter. Seine Liste war auch keine Liste die eindeutige Stalinisten ausmachte sondern Leute die er für einen Job beim antistalinistischen Propagandaarbeit ungeeignet hielt. Der Typ war Sozialist, nur eben eher anti-totalitär, daher antisowjetisch und antimaoistisch. Er hat auch später einiges an rassistische Ansichtsweisen auch revidiert. Wenn Leute behaupten Orwell war kleingeistig und rassistisch, so war er als er jünger war, aber das änderte sich als er älter wurde. Aber gerne tut man so als können Leute sich nicht ändern.

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    Es gibt mehrere Schriften wo er das adressiert und sogar ein Buch wo über den Wandel von Orwell über Rassismus und Imperialismus spricht. https://academic.oup.com/book/43860/chapter-abstract/370820596?redirectedFrom=fulltext

    Sonst kann man bei Open Library Burmese Days von Orwell ausleihen. https://openlibrary.org/works/OL1168015W/Burmese_Days

    TanteRegenbogen ,
    @TanteRegenbogen@feddit.de avatar

    "Stalin hat gegen die Nazis gekämpft" ist keine Ausrede dafür, dass er mehrfach Völkermord angeordnet hatte sowie politische Gegner und ihm Unliebsame töten gelassen hatte.

    Dein Argument ist so banal wie Hitler loben, weil er den Austrofaschisten Schuschnigg besiegt hatte.

    Der Tausch von eine Form von Totalitarismus zum Anderen ist nichts lobenswert.

    Zudem nach dem Fall von Berlin sind hunderttausende Frauen von sowjetischen Soldaten vergew*ltigt worden. Und Stalin hat da praktisch mit den Schultern gezuckt.

    Auch es ist urwitzig wie du meinst dass es keine Stalinisten gibt, aber direkt im gleichen Paragraph den selben Tyrannen verteidigst.

  • All
  • Subscribed
  • Moderated
  • Favorites
  • random
  • updates
  • tech
  • programming
  • marketreserach
  • testing
  • drbboard
  • til
  • wanderlust
  • bitcoincash
  • Sacramento
  • All magazines